Immobilien

Immobilien

Nachhaltiges Handeln bedeutet, ökologische, soziale und wirtschaftliche Gesichtspunkte gleichberechtigt zu berücksichtigen, um nachfolgenden Generationen ein intaktes Gefüge zu hinterlassen. Auch in der Immobilienwirtschaft wird das Thema angesichts des Klimawandels, steigender Energiepreise und knapper werdender Ressourcen immer wichtiger. 

Gebäude verursachen durch ihre Herstellung, Errichtung, Nutzung und Bewirtschaftung etwa 25 bis 40 Prozent des Energie-, 30 Prozent des Rohstoffverbrauchs und 30 bis 40 Prozent der Treibhausgasemissionen. Profitieren Sie von unserem Netzwerk und unserer Finanzierungsexpertise als erfahrener Dienstleister Ihrer Investition.

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.